Donnerstag, 8. November 2012

Kostengünstige Alternative zum Heizen

Im Winter ist es oftmals sehr kalt und die Heizung läuft im Dauerbetrieb auf Hochtouren. Gerade bei Gasöfen im Raum kommt die warme Luft meistens nicht am Boden an und kalte Füße sind vorprogrammiert. Doch dies kann man ändern mit der Heizung aus Blumentöpfen.
  
Dies ist günstig, schnell selbst gebaut und wird mit Teelichtern oder alternativ mit einer Glühbirne betrieben.

Was du dazu brauchst: 
  • 3 Blumentöpfe verschiedener Größe mit Loch
  • 1 Stahlschraube
  • 6 Unterlegscheiben
  • 1 Mutter als Abschluss
  • mehrere Muttern als Platzhalter
Nach folgender Anordnung baust du nun alles zusammen und schon ist deine Heizung fertig.


Jetzt benötigst du noch ein paar Teelichter, eines zum brennen und 2-3 weitere als Stütze für die Töpfe. Durch den Luftspalt bekommt die Kerze genügend Sauerstoff zum brennen und die Hitze die sie generiert wird in dem Stahl und den Tontöpfen gespeichert und langsam an die Umgebung abgegeben.

Tipps & Tricks:
  • Die Kosten belaufen sich auf ca. 5 €.
  • Als Betriebskosten fallen noch die Kosten für die Teelichter an.
  • Tuning zur Duftheizung, reibe die Töpfe mit einem Duftöl ein.
  • Vergiss nicht die Kerze zu löschen wenn du gehst.


Kommentare:

  1. Hii
    Vielen Dank für die tolle Informationen schreiben Sie es sehr sauber. Ich bin sehr glücklich, diese Tipps von Ihnen erhalten
    Alternative Heizung

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin immer auf der Suche nach mehr Informationen über professionelle Alternative heizung! Thanks so much for sharing!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, als Experiment selbst mal versucht. Ein Teelicht bringt ca. 40 Watt/h. Gut 30 Teelichter benötigt um einen Altbau halbwegs warm zu bekommen. Vom Kohlenmonoxid war mir aber dann zu schlecht. Mit 0,185 EUR/kWh günstig aber eben - In dichten Räumen ist diese Art zu Heizen lebensgefährlich.

    AntwortenLöschen